Schulleben

Wir verabschieden das Schuljahr und die Viertklässler

In einer Feierstunde am Mittwoch und mit einem Gottesdienst verabschiedeten wir uns vom Schuljahr 2020/21. Wir verabschiedeten die Viertklässler sowie Frau Albert (3b) und Frau Meyer (3a), Madleen (FSJ) und Leonie (Praktikantin). In diesem Rahmen bedankte sich Herr Erdmann beiliegen Menschen, die auch im schwierigen letzten Schuljahr zur Arbeit an unserer Schule beigetragen haben.

Am Donnerstag feierten wir den Schlussgottesdienst. Vielen Dank an Frau Pfarrerin Wegner und Herrn Pfarren Hammer für den kinngerechten Gottesdienst und an Frau Röhrig für die Musik bei Abschlussfeier und Gottesdienst.

Schöne Ferien!

Wir bekommen ein Bienenhaus

Der Schulverband Kreuzwertheim hat im „Himmelreich“ ein wunderschönes Grundstück am Bach samt Bienenhaus gekauft. Dieses soll ab dem kommenden Frühjahr in Betrieb gehen und dann von unseren Schülerinnen und Schülern regelmäßig aufgesucht werden.

Die Idee zum „Schul-Bienenhaus“ hatte Bürgermeister Klaus Thoma, der im Vorfeld die inhaltliche Arbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern abgesprochen sowie die finanzielle Realisierung persönlich in die Hand genommen hat.

Am vergangenen Freitag, 23.07.2021, wurde das Projekt bei einem Pressetermin der Öffentlichkeit vorgestellt. Umfangreiche Informationen bietet die Homepage des Marktes Kreuzwertheim: Informationen zum Schul-Bienenhaus

Ebenfalls umfangreiche Informationen bietet der Artikel aus der MAIN-POST vom 23.07.: Regionalbudget: Pädagogische Waldimkerei wird gefördert

Wir freuen uns sehr darauf, an diesem wunderbaren Platz mit den Kindern von, in und über die Natur zu lernen. 

Unser Besuch in der Prassek-Scheune

Wir, die Klassen 4a und 4b, waren am Donnerstag, den 1. Juli 2021 zu Besuch in der Prassekscheune. Der Eintritt war kostenlos. Fr. Hyn gab uns wichtige Informationen über das Leben in Kreuzwertheim vor ungefähr 100 Jahren. Sie hatte interessante Materialien für uns vorbereitet … weiterlesen

Warum sitzt eine Geigerin vor der Schulturnhalle?

Am Mittwoch, 23. und am Freitag den 25. Juni war an unserer Schule (endlich wieder) auch außerhalb des Klassenzimmers etwas Besonderes los: In Zusammenarbeit mit dem Musizierkreis Kreuzwertheim hatten die Grundschüler Gelegenheit, eine Vielzahl von Instrumenten hautnah zu erleben. Lehrkräfte der Musikschule kamen für zwei ganze Vormittage in die Schule und erklärten geduldig an Stationen ihre Instrumente. So begegneten die Kinder verschiedenen Blech- und Holzblasinstrumenten ebenso wie Gitarren, Klavier, Geige und Cello.

Durch ihre Präsenz und mit praktischen Vorführungen beeindruckten die Musiker ihre jungen Zuhörer und weckten die Neugier der Kinder.

Schon seit einigen Jahren gibt es die Kooperation zwischen Grund- und Musikschule innerhalb des Unterrichts, mit einer Bläserklasse  und auch darüber hinaus, wenn der Unterricht der Musikschule regelmäßig auch in den Räumen der Grundschule stattfindet. Die Intensivierung des praktischen Musizieren an der Grundschule ist ein erklärtes Ziel der Schulleitung ebenso wie die Nachwuchsgewinnung für die Musikschule. „So ist das Projekt ‚Instrumentenvorstellung‘ für beide Schulen ein Gewinn“, freuen sich die Schulleiter Kurt Sitterli und Peter Erdmann gemeinsam.

Begrüßung der Schulanfänger

Wie jedes Jahr begrüßten wir die Schulanfänger mit ihren Eltern in einem festlichen Gottesdienst. Dabei war freilich vieles ganz anders as gewohnt – wegen der Corona-Situation. Die Klassen 1a und 1b wurden in zwei Gottesdiensten am Dienstag und Mittwoch willkommen geheißen, um die Besucherzahl niedrig und die Hygieneregeln einzuhalten.

Pfarrerin Wegner verwendete das Bild vom Unterwegs-Sein in ihrer Ansprache. Sie erklärte, dass man im Leben für verschiedene Aufgaben verschiedene Schuhe trägt. – Wie man auch die Kinder sich in der Schule auf verschiedene Herausforderungen einstellen werden. Auf dem Foto zeigt sie einen Glitzerschuh. Er steht für die glänzenden Tage, an denen einem alles gelingt.

Auch Elternbeirat und Schulleiter hießen die Erstklässler herzlich willkommen. Wir bedanken uns für den liebevoll gestalteten Gottesdienst und wünschen den Schulanfängern einen guten Start!